Sonntag, 3. Juni 2012

Man darf ja dumm sein...

... man muss sich nur zu helfen wissen.
Wer braucht schon Transferfolie (die nicht transferiert was sie soll, aber lassen wir das), das geht auch ohne.
Die verunglückten Kissen habe ich heute mit Bordmitteln einigermaßen wieder hingekriegt. Alte weiße Bluse zerschnippelt (na gut, nicht ALT, aber gelbe Flecken unter den Achseln- ich bitte euch, wer macht so was? Is ja eklig, kann man nicht mehr anziehen), Schriftzug abgepaust, mit Stoffarbe nachgemalt, aufs Kissen gelegt, mit entsprechendem Garn die Umrisse nachgenäht, dann rundum festgenäht, wieder aufgetrennt weil vor lauter Begeisterung Unterseite mit festgenäht (*HandvordieStirnklatsch*), richtigrum angenäht, Füllung rein und juhu! Kommt schon, sieht doch aus, wie GENAUSO gewollt!
Und die gelben Reste von der Folie sieht man auch nicht mehr. Ich sollte den Post umbenennen:
"Alles Gelbe fliegt heut raus"
Wenn ich mich so umguck, stelle ich fest, dass es hier wirklich kaum Gelbes gibt. Vor allen Dingen nicht draussen- keine Sonne *harhar*. Na gut, jetzt ists eh dunkel, aber auch tagsüber: kein Fleckchen Sonne. Gruselig, den ganzen Tag war Licht an und ich war kurz davor meinen staatlich anerkannten hauseigenen Heizungsfachmann zu zwingen ebendiese wieder anzuwerfen.
Nix Gelbes also. Keine Lieblingsfarbe, noch nichtmal eine "na gut Farbe". Doch. Kreisch!!!! Jetzt weiß ich warum mir in der Küche nix gelingt. Gelbe Farbe an der Tapete, und das schon seit zehn Jahren! Wahrscheinlich ist ein Teil meines Hirns permanent damit beschäftigt, mich von dieser gelben Farbe abzulenken, dass ich DESHALB nicht in der Lage bin, meine volle Hirnleistung auszuschöpfen. Ich kann Gelb nicht leiden! Daher bin ich beim Gehirnjogging immer so schlecht (die bl**e Schnepfe sagt immer "LANGSAM" und "mööp" wenn ich eine Aufgabe am lösen bin. Klappe halten, ich muss mich konzentrieren!) Deprimierend, das.
Das rückt ein Projekt auf meiner Tagesordnung mal wieder etwas weiter nach oben: Küche und Wohnzimmer weiß streichen und bei der Gelegenheit auch gleich neue Vorhanglösungen finden. Mal sehen wie lange es oben auf der Liste bleibt, bis mein staatlich anerkannter hauseigener Renovierungsfachmann das Projekt findet und unsanft wieder ganz nach unten befördert.
Gelb also: Auch in meiner Stoffkiste weit und breit nix Gelbes, höchstens mal ein gelbes Blümchen. Dafür aber entzückende kleine Stoffrestchen in rosa, rot, grün, blau, türkis etc., die auch heute wieder ihren Weg auf Schnuffeltücher für Mara, Alina, Levi und Sophie gefunden haben:
Wenn die deutsche Gesellschaft für Sprache, Namensforschung UndsoweiterOdersoähnlich das nächste Mal ihre Listen macht, was die Lieblingsnamen des vergangenen Jahres gewesen sind: Nur immer her zu mir, ich kann wichtige Hinweise liefern.
Der staatlich anerkannte hauseigene Sommelier kam eben mit einem Gläschen Sekt (oder auch zwei) an den Tisch. Da sag ich nicht nein und sag deshalb "Gute Nacht"
Bis demnächst in diesem Theater!

Kommentare:

  1. Die Idee ist einfach und einfach genial - wär ich nicht drauf gekommen... sieht NOCH besser aus, muss ich sagen... und die Heizung läuft bei uns auch... *frier*... seit dem Stoffmarktbesuch heute mittag im Regen mit ohne Winterjacke wird es mir gar nicht mehr richtig warm...
    Ganz liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. jetzt sind die kissen eindeutig nur mehr weiss mit schwarz und rot! sehr gelungen, liebe doro! und die schmusetücher sehen sehr schuselig aus :-)
    glg nelli

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Doro!
    Dein Blog gefällt mir genauso gut wie die geniale Idee mit den beiden Kissen. Prima, wie die Rettungsaktion verlaufen ist :-)
    Ich bleibe noch ein bißchen und trag´ mich als Leser ein.
    Viele Grüße aus dem Hintertaunus
    Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Hej hej, Doro. Gerade über die liebe Sabine(Streuterklamotte) den Weg zu dir gefunden. Nachdem ich soviele Posts von dir inhaliert habe, wie meine zwei heute sehr unleidlichen Söhne es zuließen, habe ich mich flott in deine Leserschaft eingetragen, damit ich deine neuesten Ergüsse( sehr unterhaltsam, deine Schreibweise) auch ja nicht verpasse. Ahoi und Gruß, Bine.

    AntwortenLöschen

Senf dazu? Aber gerne.